2007 Weitere Verbesserungen

Wieder ein richtiges Busjahr. In Vor- und Nachbereitung für unseren ersten Abstecher ins Baltikum wurde richtig viel gemacht. Nach der Abholung Anfang Mai ging es gleich in die Vollen:

Mai:

  • Neue verstärkte Heckklappenfedern wurden geordert und eingebaut, jetzt hält die Heckklappe auch mit der Fahrradhalterung offen und fällt einem nicht mehr auf den Kopf.

  • Euro 3 Kat bei Bernd Jäger bestellt, ebenso wie neue Stoßstangenecken, beides unverzüglich installiert (die Ecken nur vorn).

  • HU und AU ohne Mängel. Der Kat wird problemlos eingetragen und der Bus bekommt die gelbe Plakette. Unser Heimatort Ilsfeld ist einer der Orte, welche die Einführung einer Umweltzone planen, eigentlich sollte es schon zum 01.06.07 ernst damit werden. Allerdings wurde dieses Vorhaben auf den 01.01.08 verschoben, na mal sehen...
    Nachtrag: Seit 2013 ist hier Grünpflicht, wie auch im Großraum S einschließlich LB, Schwieberdingen, Kornwestheim etc. Der Bus muss leider draußen bleiben.

Juni

  • Endlich kommt das schon ewig herumliegende griffige kleinere Lenkrad anstelle des Riesenrades ins Auto, bleibt abzuwarten, was bei den nächsten HU dazu gesagt wird. Der Einbau mit auf Pressung sitzender Verzahnungsadapterhülse hat mich echt Nerven gekostet.

  • Umbau auf blau / rote Instrumentenbeleuchtung, eine problemlose Sache mit großem Effekt. Nur die Helligkeitsregelung ist für LED Betrieb nicht ausgelegt und muss später noch angepasst werden.

  • Wechsel der Vorderradbremsscheiben, Bremsbeläge und Radlager.

  • Die kläglich klingende Hupe wird durch eine Zweiklangfanfare aus einem BMW ersetzt. Hierbei ist wichtig, dass die Hupe über ein Relais geschaltet wird, sonst wird das nix. Ich habe ein Relais vom Schrott (es ist das grüne) an den originalen Einbauplatz in der Zentralelektrikbox gesteckt bei der Rückverdrahtung musste ich improvisieren und habe Kontakte verwendet, die ungefähr passen.

  • Die Scheibenwischer rubbeln. Der Ersatz durch Bosch Aerotwin 533S Wischerblätter ( ist ein voller Erfolg.

  • Ein weiteres Relais vom Schrott findet seinen Steckplatz in der Zentralelektrik. Jetzt funktionieren Wischwasch-Automatik und programmierbares Wischinterval.

  • Licht-an Warnsummer in oder besser auf der Zentralelektrikbox ergänzt.

  • Die Nebelschlussleuchte wird entfernt und dafür die linke Rückleuchte im Inneren soweit modifiziert, dass sie auch die Funktion Nebelschlussleuchte übernimmt.

  • Das Staufach hinten bekommt eine Aufstellfeder.

  • Über der Staukiste im Einstieg der Schiebetür wird eine Monster-LED (Durchmesser 10mm) zu Bleuchtungszwecken eingebaut. Eine ebensolche kommt auch in die Steckdose im Armaturenbrett. Der Hersteller der LED ist Winger, zu finden zum Beispiel bei LED1.de

  • Die Starterbatterie bekommt einen verborgenen Hauptschalter, sozusagen als Wegfahrsperrenersatz, man kann ja nie wissen. So ein Hauptschalter ist auch praktisch in der Winterpause, einfach ausschalten statt Batterie abklemmen. Um das Dingens auch als Wegfahrsperre nutzen zu können, werden die ZV, das Radio, der Instrumentendauerplus (Uhr) und die Innenbeleuchtung auf die Zweitbatterie geklemmt.

  • Der undichte Kühlmittel-Ausgleichbehälter samt Sensor, die Ventildeckeldichtung und die Diesel-Rücklaufleitung werden gewechselt, anschließend Motorwäsche, die Kiste sah dann so aus. Ein Tipp zum Wechsel des Ausgleichbehälters. Man muss nicht unbedingt das Kühlmittel ablassen und nach dem Einfüllen neu entlüften. Ich habe die Schläuche zum Behälter abgeklemmt und dann den Behälter mit Spritze und Schlauch abgesaugt, Dann alten Behälter raus, neuen rein, auffüllen, Klemmen weg, fertig. Die anschließende Motorwäsche brachte einen gut aussehenden Motorraum zum Vorschein.

  • Meine Frau nimmt sich der Polster hinten an und näht robuste Überzüge aus Butinette Stoff.

August / September

  • Die nach der Tour in das Baltikum verschlissenen 0-8-15 Radlager werden durch höherwertige SKF Teile ersetzt → endlich wieder Ruhe!

  • Im Online Versteigerungshaus neuwertige Nebelscheinwerfer gefunden, besser als die vorher, natürlich auch IFA.

  • Wind- und Regenabweiser eingesetzt. Erfahrungen: gut gegen tief stehende Sonne von der Seite und zugfreie Lüftung auch bei Regen, Die Scheiben klappern allerdings, wenn sie nicht weit genug herunter gefahren werden und die Türdichtungen werden aufgeweitet.

Oktober

  • Komfortblinkmodul MT2000 von Weaco installiert (1x antippen → 3x blinken). Ist eine super Sache, sind wir von unseren anderen Fahrzeugen gewöhnt.

  • Zur Bekämpfung der Abroll- und Windgeräusche vorn diverse Blechteile im Front- und Fußbereich mit Bitumenmatten beklebt. Hat was gebracht, muss mit anderen Mitteln fortgesetzt werden.

  • Türablagen angebracht. Auch sinnvoll.

  • Ölwechsel und Luftfilter ersetzt. Das erste Mal übrigens selbst durchgeführt. Ich habe 3 Liter abgelassen und 5 l (15W40 für Motoren mit mehr als 100000 km Laufleistung) aufgefüllt, upps, man hätte doch öfter nach dem Öl schauen sollen.

Details

Verstärkte Feder für Heckklappenaufstellung auch mit Fahrradhalter Der neue Kat für Euro3. 14Zoll Auflastungsfelge und Euro3 Kat in der Seitenansicht Es gibt die gelbe Plakette. Auch sehr gut zu erkennen die Aerotwin-Wischerblätter und die Scheibenwaschdüsen vom Smart. Kleines Lenkrad (3er Golf?). Der Kindersitz in der Mitte ist ein Römer King Quickfix welcher für Zweipunktgurte zugelassen ist. Ansicht des Armaturenbrettes mit blauer LED Beleuchtung (nein braucht man nicht unbedingt). Zentralelektrikbox mit Hubrelais (das grüne) und Licht-An Warnsummer oben links auf der Box Programmierbares Intervalrelais für die Wischersteuerung Staufachdeckel mit Aufstellfeder (inzwischen gibt es auch rechts eine Feder). Oben rechts im Bild die Ausstiegsbeleuchtung an der Schiebetür. Die LED ist direkt an 12 V angschlossen (ist dafür ausgelegt). Reparaturvorbereitungen im Keller mit fachkundiger Unterstützung Behältertausch mit Schlauchklemmen Motorraum nach Behältertausch und Motorwäsche Noch so eine schöne Ansicht Fast fertig Wind- und Regenabweiser Die neuen Nebler. Den rechten hat es auf der Tour ins Baltikum erwischt. Neue Bezüge für die Rückbank und das Motorraumpolter