Der Schrankbau

Ich wollte auch nach einem Innenausbau die halbhohe Trennwand erhalten. Es wird zwar gesagt, für die Fahrzeugstabilität sei sie nicht wichtig aber eine eingeschweißte Querstrebe muss eine Karosse einfach steifer machen. Darüber hinaus, wenn man an einen Heckaufprall denkt, sind die vorn Sitzenden durch eine Trennwand vor Beschuss von hinten halbwegs sicher. Außerdem hat mich die bei Entfernung der Trennwand unausweichlich nötige Anschaffung eines Ersatzes für die 2er Bank abgeschreckt. Also wurde die Trennwand ausgebeult und in die einteilige Schrankkonstruktion einbezogen.

Idee: 
Der Schrank enthält den Kühlschrank, eine ziemlich große Schublade darüber, ein Abteil für Frisch- und Abwasser, den Gasschrank und ein Staufach über dem Radhaus hinten. Außerdem sind die Gasleitungen direkt im Schrank montiert, die Spüle befindet sich über dem Kühlschrank und dem Wasserfach.

Die Ausführung:
Das Material für den Schrank ist Sperrholz. Die Tischplatte und das Grundgerüst bestehen aus Kiefersperrholz, die Front ist Pappel (sieht besser aus, ist aber leider weicher). Der Schrank ist mit der Bodenplatte und mit der Trennwand verschraubt, so dass er auch bei einem Überschlag an seinem Platz bleibt.

Be- und Endlüftungen für Kühlschrank und Gasflaschenschrank. 
a) Für den Kühlschrank, ist ein Absorber, läuft mit 12V, 220V und im Gasbetrieb. Also solcher hat er den Vorteil des geräuschlosen Betriebes. Der Hauptnachteil ist der recht schlechte Wirkungsgrad und die damit verbundene nötige Entwärmung. Zuluft erhält der Kühlschrank dadurch, dass er auf Längshölzern steht und die Luft von unten an den Kühlschrank heran kann. Auf der Rückseite des Kühlschranks oberhalb der Heizpatrone ist im Seitenblech ein großer Seitenlüfter (Sortimo) montiert. Zusätzlich trägt ein EBM-Papst-Lüfter zur aktiven Konvektion bei, der von einem dreibeinigen Allesregler mit 6..12 Volt versorgt wird (während der Fahrt volle Pulle, im Stand weniger, des Geräuschpegels wegen). 
b) zur Entlüftung des Gasschrankes, knapp über dem Boden des Gasschrankes ein weiterer Seitenlüfter. Der Gasschrank muss übrigens „luftdicht“ sein. Ich habe zu den übrigen Schrankabteilen mit Silikon abgedichtet und auch nach vorne eine Art Labyrintdichtung. Propangas ist schwerer als Luft. Strömt Gas aus, sinkt dieses nach unten. Es kann über den unteren Seitenlüfter entweichen. Am besten kann man sich die Sache nachvollziehen, wenn man sich vorstellt, einen Eimer Wasser in den Gasschrank zu entleeren. Selbst bei offen stehender Tür darf man keine nassen Füße bekommen. Das Wasser müsste zuerst zum den Seitenlüfter heraus fließen, bevor es in den Innenraum gelänge.
c) Der Auspuff des Kühlschranks.
Die Seitenlüfter sind waren neu von Sortimo und die Karosserieausschnitte zu sägen tat mir richtig weh.

Fotodokumentation Schrankbau

Die Planung (erstellt mit Visio). Schrankbau im Trockenraum. Eine Nervenprobe für die armen Nachbarn. Anprobe des Schrankgerüsts an die Kontur der Seitenwand Nutzungsübersicht (vlnr): Klappfach,  Flaschenschrank mit Seitenlüfter, Wasserschrank für Frisch- und Abwasser, Kühlschrankeinbaufach mit Schublade und 220V Installation darüber Details Kühlschrankfach, Seitenlüfter oben, Ventilator für besseren Luftdurchsatz am Absorber Details Flaschenschrank: Seitenlüfter unten, Absperrhähne und Rohrleitungen oben. Die Flaschenhalterung fehlt noch. Details Wasserschrank: Abfluss in Bawasserkanister, PVC Schlauch für Pumpe, Pumpenanschluss Frischwasserkanister. Schubladenbau, wieder im Trockenraum